Skip to main content

+++ Helfer gesucht +++    Parkplatzdienst Frohnbergfest | 10. - 18. August 2024

Damen sind Deutscher Vizemeister

Was für ein Erfolg! Die Damen werden Deutscher Vizemeister bei der Pokalmeisterschaft der Verbandskassen, welche vom 08.05 bis 12.05 in Schwarzenbek, bei Hamburg, stattfand.

Nachdem wir letztes Jahr in der Gruppe ausgeschieden waren, wollten wir es dieses mal besser machen, was uns absolut gelungen ist.

Erster Gruppengegner war der TTC Salmünster, gegen den wir letztes Jahr noch 4:3 verloren hatten.  Mit einer cleveren Aufstellung und hochkonzentrierten Leistung konnten wir diesmal mit 4:1 gewinnen.

Nächster Gegner war Rostock, gegen den wir leicht favorisiert waren. Dieser Rolle konnten wir mit einem souveränen 4:0 auch gerecht werden.

Am Samstag hieß der Gegner im letzten Gruppenspiel SV Hoogstede. Hier haben die Damen des SVH alles gegeben, um sich eine gute Setzung für das Viertelfinale zu erspielen. Sabine Bauer, Sophia Ziegler und Sandra Grassler zeigten sehr gute Leistungen und fuhren einen 4:1 Sieg ein.

Mit 4:2 konnte recht überraschend im Viertelfinale der TSV Gau-Odernheim bezwungen werden. Das Ergebnis spiegelt aber nur bedingt die sehr knappen und spannenden Spiele wieder.

Das Erreichen des Finaltags überstieg alle Erwartungen. Einige der mitgereisten Fans hatten ihr Hotel sogar nur bis Samstag gebucht.

Beflügelt von diesem Erfolg und der lautstarken Unterstützung der mitgereisten Fans wollten die Damen jedoch mehr als nur die Bronzemedaille. In Rekordzeit von nur gut einer Stunde wurde der VfL Kellinghusen im Halbfinale am Samstagmorgen in seine Schranken verwiesen. Wahnsinn!!

Nun hieß es im Finale am Sonntagnachmittag nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und den ukrainischen Spitzenspielerinnen des DJK BW Annen Paroli zu bieten. Hier konnten die Damen nur noch einen Ehrenpunkt holen. Nach kurzeitiger Enttäuschung überwog aber sehr schnell die Freude über den Titel "Deutscher Pokal-Vizemeister" und die Silbermedaille des Deutschen Tischtennis-Bundes.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Wahnsinns-Leistung.

Der SVH spielte mit Sabine Bauer, Sandra Grassler und Sophia Ziegler. 

Vielen Dank auch an Coach Simon Bauer, die Ersatzspielerinnen Nina Aures und Anna Pickel sowie die zahlreichen mitgereisten Fans (auch die, die es nicht aufs Bild geschafft haben)! 

Besonders hervorzuheben ist, dass manche Fans eine 16 stündige Fahrzeit auf sich nahmen, um nur 2 Spiele zu sehen. Vielen Dank für Eure Unterstützung. Ebenfalls möchten wir uns bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, welche uns im Livestream verfolgt haben.